Ordination Dr. Grafinger 0662 87 41 80 Orthopäde Altstadt Salzburg
Ordination Dr. Grafinger        0662  87 41 80Orthopäde Altstadt Salzburg 

Hüftprothese

Hüftgelenksartrose rechts in schematischer Darstellung bzw. Röntgen

 

 

Im Rahmen einer Hüftgelenksarthrose (lateinisch Coxarthrose) geht der das Hüftgelenk überziehende Knorpel zugrunde. Das Gelenk reagiert darauf mit Ausbildung knöcherner Anlagerungen, s.g. Osteophyten.

 

Die Hüftgelenksarthrose zeichnet sich durch folgende Symptome aus:

 

-Leistenschmerz mit Ausstrahlung an die Vorder- bzw. Innenseite des Oberschenkels, anfänglich nur unter bzw. nach Belastung, später auch in Ruhe.

 

-Bewegungseinschränkung: Anfangs nehmen hauptsächlich die Rotation bzw. Abspreitzbarkeit des  Beines ab, in weiterer Folge auch der Bewegungsumfang von Beugung bzw. Streckung.

 

-Durch die Abnahme der Streckbarkeit muß zwangsläufig im normalen Gang

 eine Hohlkreuzposition eingenommen werden, welche zu Schmerzen der  Lendenwirbelsäule führen kann.

 

-Häufige Folge der Arthrose ist Gangunsicherheit, Abnahme der Gehstrecke und Sturzneigung.

 

k

Schemazeichnung Hüftprothese

Wenn nicht-operative Maßnahmen wie Schmerztherapie, physikalische Therapie, Gelenksspritzen, Gehbehelfe (z.B. Spazierstock) nicht zu einer zufriedenstellenden Besserung führen, besteht die Möglichkeit der operativen Versorgung durch eine Hüftprothese. Selbige besteht, wie in der Schemazeichnung dargestellt, aus einer im Becken verankerten Pfanne, einer mechanischen Gleitpaarung bestehend aus Inlay und Kopf bzw. einem Schaft. Durch ein Baukastensystem besteht die Möglichkeit einzelne Komponenten miteinander zu kombinieren und individuell ideal anzupassen.

 

 

In den meisten Fällen ist es bereits einen bis zwei Tage nach der Operation möglich unter Vollbelastung des Beines aufzustehen bzw. mit Krücken zu gehen. Die Entfernung der Hautnähte erfolgt normalerweise ca. zwölf Tage nach der Operation.

Ein Reha Aufenthalt ist sinnvoll, jedoch nicht zwingend notwendig.

Sportarten, die vor dem Eingriff ausgeübt wurden, sind im Normalfall auch danach wieder möglich. Dazu gehören insbesondere Radfahren und Wandern und Schwimmen, jedoch auch Schifahren und Laufen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ordination Dr.Grafinger

Anrufen

Anfahrt